this_is_1-4144199

———-

You step out of the metro, and on the way you have already noticed a few familiar faces who are now standing with you on the platform. Together you make the short walk to the cultural center. You already have the impression that you are in solidarity with these familiar and unfamiliar people. You arrive at the door, you know that you are in the right place, you are told that you can get support at any time if something doesn’t fit, and it is clear where and how.
It is a space where you also feel that you can speak up for yourself and where you are accepted. Where you can be. You follow the sound, the pounding rhythmic tones that already sound towards you. You stand in front of the speakers and can be, dance, and lose yourself in the music. This dance floor is yours!

this_is_1-4144199

Du trittst aus der Ubahn, am Weg sind dir schon ein paar bekannte Gesichter aufgefallen die nun mit dir auf dem Bahnsteig stehen. Gemeinsam macht ihr euch auf den kurzen Weg zum Kulturzentrum. Schon jetzt hast du den Eindruck, dass du dich gut aufgehoben fühlst, gemeinsam mit diesen bekannten und unbekannten. Du kommst an der Tür an, du weißt das du hier richtig bist, es wird dir erzählt, dass du dir jederzeit Support holen kannst, wen etwas nicht passt und es klar wo und wie.
Es ist ein Raum wo du auch fühlst das du selbst dinge ansprechen kannst und wo du angenommen wirst. Wo du sein kannst. Du folgst dem Sound, den stampfenden rhythmischen Tönen der dir bereits entgegen klingt. Du stehst vor den Boxen und kannst sein, tanzen und dich in der Musik verlieren. Dieser Dancefloor gehört dir!

Dates:
30-09-2023: THIS IS OUR DANCEFLOOR X MY BODY MY RIGHTS Solidarity festival for Innsbruck and workshop day on Pro-Choice, networking against right-wing extremists and Christian fundamentalists. Workshops and program from 14h come by – no sign up required

workshops from 1pm / party from 9pm

20-10-2023: THIS IS OUR DANCEFLOOR workshop 17h // Party form 9pm

sign up required (see below!)

10-11-2023: THIS IS OUR DANCEFLOOR workshop 17h // Party form 9pm

sign up required (see below!)

07-12-2023: THIS IS OUR DANCEFLOOR workshop 17h // Party form 9pm

sign up required (see below!)

Lineup Infos to each of the Partys

20-10-2023: THIS IS OUR DANCEFLOOR

workshop 17h // Party form 9pm
sign up required (see below!)

DJing by: Lenia / Selena Pommes / Schande / small souki

17h – 20h WorkshopAwA* – Awareness Basics für den Alltag (und auf der Tanzfläche) – Anmeldung nötig (via: https://awa-stern.info/workshops/awareness-basics-fur-den-alltag/ )

Für diesen Workshops ist das Ziel gesetzt, einen Einstieg und Grundlagenwissen und Wissen zu Awarenessarbeit zu vermitteln. Im Workshop “Awareness Basics für den Alltag” sollen alle Interessierten auf den gleichen Wissensstand gebracht werden und gemeinsam geschaut werden, wo und wie sich diese Grundlagen im Alltag anwenden lassen.

Der Workshop bietet einen ersten kleinen Einstieg in das Themenfeld und bietet Einblick in die Begriffe und theoretische Konzepte, um die es beim Thema Awareness geht. Im Zuge des Workshops werden gemeinsame Begrifflichkeiten ge- bzw. erklärt. Es werden unter anderem die Konzepte von Definitionsmacht, Parteilichkeit, Unterstützungsarbeit erklärt; was Begriffe wie ‘verursachende’ und ‘betroffene Person’ bedeuten oder was Trigger sind.

Es geht um eine kritische Diskussion über sexistisches Verhalten, Diskriminierung, Macht der Sprache, Einschränken der Freiheit von Personen sowie solidarisches Feiern. Es geht um Fragen, wie wir bei Übergriffen, die wir mitbekommen, gut supporten können, ohne selbst Expert_innen zu sei. Oder darum was wir selbst tun können, wenn wir von Diskriminierung und/oder Gewalt betroffen sind. Wir schaffen mit Awarenessarbeit einen Rahmen der diesen einschränkenden Verhaltensweisen organisiert entgegengewirkt werden kann und so gemeinsam ein solidarischer, achtsamer Raum geschaffen werden kann. Anhand ausgewählter Texte bzw. Textausschnitte werden wir erst in Kleingruppen, abschließend dann alle gemeinsam, erarbeiten, was diese Begriffe für uns in der Praxis, im Freundeskreis, auf Partys, im Vereins und Verbandsleben etc. bedeuten können.

Für den Workshop ist kein Vorwissen zum Thema nötig.

Der Workshop findet in deutscher Lautsprache statt, ist interaktiv gestaltet und arbeitet mit unterschiedlichen Medien und Methoden.

Wenn ihr spezielle Fragen zu eurer Teilnahme an den Workshops habt oder bestimmte Voraussetzungen/Unterstützung braucht, um bei den Workshops teilnehmen zu können, schreibt uns (bildung@awa-stern.info) bitte gerne und wir schauen, wie wir das berücksichtigen können.

Kostenpunkt: Die Workshops sind auf freier Spendenbasis zugänglich, Spende & Anmeldung inklutiert teilnahme an der Party danach!

– – – – –

lenia-272x300-3355872

Lenia (ursprünglich Leña – spanisch für Brennholz) ist seit 2013 auflegend unterwegs und beehrt vor allem die Tanzflächen Wiens und Berlins. Ein Wintergarten hat sie damals zum (Tech-)House bekehrt und die vorangehende Trance-Phase abgelöst. Bei ihren DJ Sets darf es außer bouncig auch mal bisschen deeper und darker sein, solange der Groove stimmt und genügend Percussions und Hi-Hats im Spiel sind. Lenia ist außerdem begeisterte b2b Auflegende, wie sich an der Playlist ihres Soundcloud Profils ablesen lässt.

https://soundcloud.com/djlenia

https://www.facebook.com/djlenia

lenia@gassenauszucker.at

– – – – –

selena_pommes-300x300-9515029

Selena Pommes ist das Update der Techno-DJ & Produzentin lena:k und Veranstalterin der Eventserie Maschinenraum (zwischen 2013 und 2019 im Werk und im Venster99). Konnte lena:k noch dem dark and foggy Berghain Techno Genre und deren Subkulturen zugeordnet werden, versucht sie mit ihrem neuen Partykollektiv Global Fyre 2099 (gemeinsam mit den Künstler*innen Shinsekai und Shamaniboi) bewusst die Grenzen von Clubmusik, deren Orte, deren Tür- und Preispolitik und deren Ästhetik frisch auszuloten. Mit dem Credo: ~ᴛʀᴏʟʟ ᴄᴏʀᴇ ᴡɪʟʟ ɴᴇᴠᴇʀ ᴅɪᴇ~ “𝗴𝗲𝗻𝗿𝗲-𝗳𝗹𝘂𝗶𝗱 𝗽𝗮𝗿𝘁𝗶𝗲𝘀 𝗯𝗮𝘀𝗲𝗱 𝗶𝗻 𝘃𝗶𝗲𝗻𝗻𝗮“, und der Auswahl der Musiker*innen, Veranstaltungsorte und Kooperationspartner*innen schafft Global Fyre Räume für Menschen, die sich in kommerziellen Räumen von Clubkultur nicht wohl fühlen oder langweilen. In ihren DJ Sets bewegt sich Selena Pommes bewegt frei durch Post-Club-Rave-Hardcore-Hyperpop-Genres, mit einem Hang zu Kitsch, Krawall und Irritation. Immer noch mit Techno-Leidenschaft im Herzen mischt sich Pommes wild durch alles, was ihre musikalischen Sinne kitzelt. Mehr Genres, weniger Mix, mehr Vielfalt und weniger Konsistenz. Selena Pommes ist Gründerin von Der Goldene Shit, eine Agentur die Kunstprojekte kuratiert und produziert, sie ist Teil vom Kollektiv Sandkasten Syndikat und arbeitet derzeit für RAD Per- formance und Sonic Territories.

https://globalfyre.com/

https://soundcloud.com/selenapommes Masterarbeit online über Technokultur 2018

http://www.maschinenraum.cc/assets/lena-k_Soundselfies.pdf

– – – – –

schande-300x240-1006362

Schande is a viennese DJ with an obsession for powerful and diverse electronic music. As co-founder of the collective Ärger, she also takes part in organizing parties and raves which are brought into a political context through creating safer spaces.
Her soft spot is techno, combined with different genres and styles like acid, club, breakbeats and many more

– – – – –
small_souki-200x300-1261068

concert by: small souki Small Souki is a Greek musician/music therapist/mathematician, who arrived in the multicultural Vienna to meddle the city’s consistency with elements of the South, recreate musical patterns, allowing the space to her guests, to explore the limits of their norms under melodic loops. Together with The Big Trouble Band, they fuzz the air with lyrical trance.

Grunge/Psy/Rock/Post Punk/Sound Walk

10-11-2023: THIS IS OUR DANCEFLOOR

workshop 17h Djing bacis Workshop via boosterclub // Party form 9pm
sign up required (see below!)

17h – 20h djing-workshop: beatmatching

this dj-workshop will focus on beatmatching and mixing. This basically means: how to match two songs together, so you can play them together and it sounds good. In this workshop, we will also practice to beatmatch without sync and master. This skill is important because sometimes you play at venues where there is older equipment or the songs are not analyzed properly so you need to be able to beatmatch without the beatmatch-functions of the equipment. As we want to have enough time to go into detail about beatmatching and mixing we won’t
explain all the basics of djing in the program itself BUT we will be there to answer your questions and explain the things you need.

We will practice on CDJs nexus 2000 which is basically the model (or similar to the model) you play on most of the time when you play at a club.

what you should bring: as we won’t explain all the basics from the beginning some experience with djing would be nice so you can get something out of it BUT it really does not have to be a lot. The workshop is meant for beginners, newbies, and everyone who wants to practice a bit.

we would recommend that you bring a USB stick with your own music, preferably with your music already analyzed in rekordbox (but we will also bring music, so this is not a must)

max. of people: 10 registration: boosterclub@posteo.de

duration: 3h, 17.00-20.00

*this workshop is by Milo (Fra) and Emi from booster club. Booster club is a new project and dj-collective which wants to open a public space for djing and music production (more info coming soon xx). This is their first official event and the invitation for this workshop wants to center queer people >> Soli-Party with: Queue-T / ISSA / esti.d b2b peter puenktlich / FOE / DJ মm / Schande / Glitzer & Bass

Eintritt – freie Spende – Staffelung nach Selbsteinschätzung (0/1-9/10+/15+) siehe unterhalb – Alle Spenden am Eingang gehen an die “Mein Körper meine Rechte” Kampagne

Entrance – free donation – scale according to self-evaluation (0/1-9/10+/15+) see below – all donations at the entrance go to the “My body my rights” campaign

Support: Habt ihr Lust, euch einzubringen? Wir freuen uns über Soli-Support beim Kochen, Einlass und Bar. Bei Fragen und Möglichkeit zum Support schreibt uns eine Mail an 4lle@4lthangrund.jetzt // Support: Would you like to get involved? We are looking forward to soli-support for cooking, entry and bar. If you have any questions or would like to support us, please write an email to 4lle@4lthangrund.jetzt

Detailbeschreibungen (sofern gegeben) für das Programm werden laufend ergänzt // Detailed descriptions (if given) for the programme will be added on an ongoing basis

13h – 14h Intersex people’s right to their bodies – Talk & Discussio What about the (human) rights of intersex people in Austria and worldwide? What are their experiences? What dangers are they exposed to when it comes to right-wing extremist, fundamentalist organizing against gender/sex diversity and queer issues? Where is the education on variations in sex characteristics? How could intersectional supportive networking and solidarity alliances work for all on the issue of bodily self-determination?

These are questions that VIMÖ’s input will address and look forward to exchange about.

hosted by: VIMÖ – vimoe.at/

14h30 – 17h30 Workshop: Zivilcourage + Forum Theater
Wie können wir Situationen, wo Diskriminierung oder andere Arten der Gewalt stattfinden unterbrechen/ stören/ beenden? Zu Beginn versuchen wir durch ein gemeinsames Ankommen, einen safeR Raum zu schaffen. Anschließend schauen wir uns verschiedene Handlungsoptionen in der Theorie an und übertragen diese dann in die Praxis, um in geladenen Situationen bewusster agieren zu können. Das Format Forum Theater wird auch vom Theater der Unterdrückten verwendet.

Bei Fragen, oder wenn du eine Barriere erkennst, die es dir oder anderen schwierig machen könnte teilzunehmen, sprich mich gerne an. Es würde mich freuen, gemeinsam Lösungen zu finden.

Der Workshop ist explizit offen für alle Gender und die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

hosted by: Lilo (Name/ keine Pronomen)

15h – 17h Workshop: “Mutual aid groups”
We will have two parts – theoretical and practical. In theoretical part we will talk about helping vs salvation and about specific aspects of helping vulnerable queer people (this part is more about Our group of perpetual help) and vulnerable queer refugees and/or migrants (this part is more about Martynka). In practical part we will discuss particular cases from our work and brainstorm,  hat can you do to help in certain situations.

MUSIC by // Musik von:

schande-300x240-1006362

Schande is a viennese DJ with an obsession for powerful and diverse electronic music. As co-founder of the collective Ärger, she also takes part in organizing parties and raves which are brought into a political context through creating safer spaces.
Her soft spot is techno, combined with different genres and styles like acid, club, breakbeats and many more

—–

esti_peter-200x300-4928446

Peter puenktlich (er/ihm) und esti.d (alle pronomen) sind die Aphetamine der queeren Wiener Szene. Gemeinsam starteten die beiden Hypertrash, eine Fusion von Hyperpop und Trashpop, es wird vereint was (nicht) vereint gehört. Euer neues lieblings DJ- und Veranstaltungsduo ist schnell, laut, bunt, und unausstehlich.

– – – – –

queue-t-172x300-1154343

queue-T (Hyperpop, Happy Hardcore, Dubstep, Dariacore, Jersey club, Emo)

queue-T started their career with reclaiming the aux cable from stupid bros who had no respect for the holy queue. to get back at them with his dj sets t decided to play extremely cutesy genrequeer bubble gum poppy stuff at random moments. other than that, since she is indecisive by nature t just plays all the genres available on its stick if it gets the chance

– – – – –

e0a6aem-1-225x300-9600965

DJ মm i am মm. (read: mo), a DJ, curator and community organizer living in between Dhaka and Vienna. I curate playlists and mix DJ sets along historic and socio-cultural movements of sounds and music and, when possible, I try to evoke the listener’s nostalgia. My sets feature genres ranging from popular Bollywood music, soca and baile to hip-hop, hard percussions and techno, really depending on the mood and space. It is really important for me in my work to be always in conversation with the dancefloor and, often, critical of how such spaces are made and for whom.

– – – – –

issa-300x300-4018906

ISSA – wir sind ein recht neues DJ Duo aus Innsbruck, sind Mitbewohnerinnen und heißen ISSA, wir spielen so zwischen 130 und 150 Bpm, vor allem Techno, Breakbeat und leichte trance Akzente 🙂 und sind Teil des Eat Netzwerkes in Innsbruck.

– – – – –

foe-200x300-4639777

FOE (she/her) ist eine FINTA* Dj aus Wien. Nach jahrelangem frönen elektronischer Musik vor dem Mischpult, steht sie seit diesem Jahr dahinter. Ihr dynamischer Sound pendelt derzeit zwischen Hardgroove, 90ies Trance und Acid ist aber stetiger wandelbar – die einzigen Konstanten sind ein harter melodischer Sound und +140 BPM.

– – – – –

glitzer_bass-200x300-4535994

Glitzer & Bass – der Name ist Programm: Marie bringt mit ihrem Glitzer-Outfit die Decks zum Funkeln & mit ihrem treibenden Sound den Dancefloor zum Beben. Von Indie Dance über Tech House zu Peak Time Techno ist alles in ihrem musikalischen Repoirtoire.